Dienstag, 10. März 2015

Zum Geburtstag...

...konnte ich meiner Mama nun endlich ihre neue Tasche übergeben - gerade noch im letzten Moment, bevor ich sie mir selbst unter den Nagel gerissen hätte. Ist es der Schnitt, der mir so gut gefällt? Oder die Stoffwahl in Kombination mit dem Leder? Oder sollte die Tasche eine ewige Erinnerung an meine beim Entstehungsprozess blank liegenden Nerven sein??? Wie auch immer, sie ist weg und die nächste scharrt bereits wieder in den Löchern.

Bei meiner zweiten Summer June habe ich Laschen am Reißverschlussanfang und -ende dazu gebastelt, so lässt sie sich bei weitem leichter öffnen und schließen.

 
 
Der Stoff war Liebe auf den ersten Blick und passt perfekt zu meiner Mutter.
 
 

 
Darum musste er natürlich auch innen vorkommen, und das letzte Fitzelchen Stoff wurde ein Münztascherl beim Zipper.
 
 

 
Grenzüberschreitende Erfahrungen konnte ich beim Anbringen der Ketten und Nähen der Träger machen. Glaubt mir, ich wusste bis dahin noch nicht, wie sehr meine Nerven strapaziert werden können, und dass, obwohl der Alltag mit drei Kindern auch nicht immer so ganz, ganz ruhig abläuft. Was ich daraus gelernt habe? Erstens, dass sich Nadel und Kombizange wunderbar vertragen und das Nähen mit der Hand stark erleichtern. Zweitens, dass sich ein so toller Nähcomputer wie meiner mit sechs bis acht Lagen Leder nicht so wunderbar vertragt und der Umstieg auf meine einfache Hobby Pfaff die Sache stark erleichterte. Und drittens, dass sich auch robuste Ledernadeln mit sechs bis acht Lagen Stoff nicht so wunderbar vertragen und ich erst stark erleichtert war, als das Ding endlich fertig war.







 Was sind denn so eure Erfahrungen bei der Verarbeitung von Leder??

Ich wünsch euch einen schönen Tag,
Nicole


Schnitt: summer june von liebedinge
Stoff: alte Lederhose und Stoffladen
Verlinkt bei: Create in Austria, creadienstag, Upcycling-Dienstag






Kommentare:

  1. Die Tasche ist voll fesch... sag hast du (beim obersten Foto sieht man es) eine Kette als Deko aufgenäht? Sieht lässig aus... mit Leder habe ich nicht viel Erfahrung, ich trau mich nicht so recht
    LG birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kette ist aufgenäht. Ob als Deko oder um eine unschöne Naht zu verdecken sei dahingestellt ;o)

      Löschen
  2. Leder und ich? Keine Berührungspunkte. Schuhe (hehehehe), aber sonst nix.
    Echt toll!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, gegen Schuhe kommt wohl niemand so schnell an!

      Löschen
  3. Die Tasche ist bezaubernd. Mit Leder kenne ich mich auch nicht aus. Halt doch: ich experimentiere gerade mit Kunstleder als Flicken auf Sohnemanns Hosen. Die sind nämlich in Nullkommanix durchgescheuert. Und die Stoff-Flicken auch. Von wegen Schulkinder sitzen den ganzen Tag. Nee nee.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Dich für den Liebster-Award nominiert. Falls du Zeit und Lust hast mitzumachen, schau mal bei mir vorbei: http://kleinekuschelrobbe.blogspot.de/2015/03/liebster-award.html. Ich würde mich freuen.
      LG, Birgit

      Löschen
    2. Danke! Werde mich in einer Zeitlücke dranmachen und mir Antworten überlegen...

      Löschen
  4. deine tasche ist total schön geworden. soviele wundervolle datails. hm, leder hab ich bis jetzt kaum verarbeitet.
    will ich aber unbedingt versuchen.
    alles liebe claudia

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Tasche ist aber toll geworden! Da hat sich Deine Mama bestimmt gefreut.
    Aus Leder hab ich bisher nur ein Paar Kinderpatschen und ein Schlüsseltascherl gemacht. Hat eigentlich gut funktioniert (aber da gab es nie so viele Lagen wie bei Dir!) und das Leder ist immer noch total schön und richtig weich. Ich möchte unbedingt (irgendwann, wenn ich wieder Zeit habe, haha! ;-) ) eine Tasche daraus nähen! Das Leder habe ich von hier: http://www.puscherl.at/
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die hat sich tatsächlich sehr gefreut.
      Meine Kinder sind Patschenverweigerer, da gehen gerade noch Socken, aber mehr nicht.
      Danke für den Tipp, wo du dein Leder beziehst.
      Und das mit der Zeit bleibt doch das ewig schwierige Thema... ich kann momentan nichts ohne meinen Zweijährigen machen. Während ich tippe, klettert er auf meinem Schoß und direkt vor meinem Gesicht herum, ungefähr so nähe ich auch meistens. Wundert mich eh, dass die Nähte so halbwegs gerade werden ;o))
      lg, Nicole

      Löschen
  6. J'aime, j'aime, j'aime!
    Toller Stoff. Ich liebe Paris :)

    Die Kombi mit dem braunen Leder ist passend! Eine hübsche Tasche ist das gworden.

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen

Danke für's Lesen, danke für's Kommentieren :-)