Montag, 3. März 2014

Fledermaus meets Rainbow

Ich hab's ja gesagt, so ein Fledermausleiberl würde noch kommen. Bei Momo kommt der neue Schnitt richtig gut an. Und da sich dieses Shirt vom vorigen doch stark unterscheiden sollte (nur bei den Farben bin ich stark gebunden :-)), hab ich's einfach asymmetrisch zerschnitten und das drückende aber von Momo geliebte Schwarz ein wenig aufgepeppt.


Zum ersten Mal habe ich mich überwinden können, außenliegende Overlocknähte zu machen. Ehrlich gesagt sträubt sich da jede Pore in mir, weil irgendwie hat es zumindest bei gekauften Stücken einen recht billigen Charakter. Nachdem ich die Nähte aber noch angecovert habe, gefällt mir das Leiberl jetzt aber doch sehr gut.


Glitzern kann es auch mit acht Jahren noch...





 Und zum Schluss noch eine coole Pose, ohne die geht's gar nicht :-)


Damit mach ich endlich wieder einmal bei my kid wears und bei Meitlisache mit. Mal schauen, was es da zu schauen gibt ;-)

Kommentare:

  1. oh wie toll! kann ich bitte auch so eins haben, ja?? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wow. Ganz große klasse. Gibt es dazu ein Schnittmuster?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, ohne Schnittmuster geht bei mir nix :-)
      Ottobre 1/2014, Nr. 32

      Löschen
  3. Das ist wirklich stark geworden! Die gefakten Covernähte gefallen mir auch sehr gut.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Cool sieht das aus. Fledermaus-Ärmel mögen wir auch total!!! Danke auch für den netten Kommentar zum Notenrock. Den Stoff habe ich vor ca. 2 Jahren beim Möbelschweden mitgenommen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ja, dort sollte man immer wieder einmal schauen, was es gibt...

      Löschen
  5. Das Regenbogenshirt ist wirklich sehr schön geworden!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen

Danke für's Lesen, danke für's Kommentieren :-)