Montag, 3. März 2014

Die kleine Meerjungfrau

Heute gab es für Nini kein Entkommen mehr. Endlich habe ich sie vor die Kamera gebracht. Schon ganz aufgeregt war sie deshalb. Warum? Das habe ich auch erst heute Morgen erfahren: weil sie nicht wusste, wie eine Meerjungfrau dreinschauen soll!!!
Da gingen die Fotos umso schneller, weil ja kopflos :-)
Und für den Kindergarten haben wir vor dem Spiegel noch ein paar meerjungfrauenwürdige  "Gesichtszüge" geübt.
 

 Für's Kostüm habe ich wieder einmal eine Ottobre rausgekram, 4/2013, Nr 14, ein süßes Tunikakleidchen, welches ich hinten einfach zur Flosse verlängert habe.


Die Stoffe sind totale Zufallstreffer: den Geschuppten hat mir mein Mann vor Zeiten aus Japan mitgebracht (aus dem Roten ist vor einigen Jahren ein Fisch-Kostüm für Nini entstanden, im Bild unten seht ihr auch noch mein absolutes Lieblingskostüm - Momo als Pfau, schon hier gezeigt), und der changierende blaue Stoff ist ein Badeanzugstoff, den mir meine Schwägerin geschenkt hat. Sie sitzt bei Anita an der Quelle. Danke!!


Ein bissi eine Stickerei gab's auf die Flosse, was am Foto leider gar nicht gut erkennbar ist.






So schwimmt meine Kleine heute in den Kindergarten und fiebert dem bunten Treiben und dem marmeladegefüllten Krapfen schon entgegen. Und ich mache mal wieder bei den Creadienstagsrunde mit!

BLUBB BLUBB BLUBB

Kommentare:

  1. Wow, schöne Verkleidungen als kleine Meerjungfrau... genau das richtige für meine Linkpary best of Fastnacht, Karneval, Fasching 2014... schau mal vorbei... Liebe Grüße Doris
    http://blogalleinmein.blogspot.de/2014/03/best-of-fastnacht-karneval-fasching.html

    AntwortenLöschen
  2. So wunderschöne Stoffe! Ich bin entzückt von eurerm schillernden Treiben!

    AntwortenLöschen
  3. Das Kostüm ist auch bezaubernd. Wird es denn noch getragen? Kleine Mädchen verkleiden sich doch immer gerne (Jungs natürlich auch).
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen

Danke für's Lesen, danke für's Kommentieren :-)