Freitag, 10. April 2015

Bauchfrei in den Frühling

MaLotty war ja in den letzten Wochen auf vielen, vielen Nähblogs in den unterschiedlichsten Versionen zu bewundern. So ein lässiges, kurzes Teilchen über einem Längerem ist genau das Richtige für meine Momo, dachte ich mir. Und wirklich, ganz begeistert war sie von dem Schnitt. Da begann es bei mir zu rattern, hatte ich doch vor Zeiten ein SM für ein bauchfreies Leiberl in einer Ottobre gesehen. Und da Momo sowieso immer ihren Senf zum Schnitt dazugibt und Änderungen veranlasst, ist es auch schon egal, ob es das eine oder das andere Schnittmuster ist.

Nun, viel blieb vom Originalschnitt nicht übrig. Das Leiberl wurde viel enger, der Saum um einiges gekürzt und abgerundet, bei den Ärmeln der Fledermauslook verstärkt, der Halsausschnitt enger gezeichnet.

Mit dem Ergebnis sind Mutter und Tochter äußerst zufrieden.







 
Mit außenliegenden Covernähten und einem absolut genialen Bügelbild, über das Momo noch im Herbst behauptete: "Das gefällt mir schon gut, aber es ist für Jugendliche". Äh, hallo, Kind, du bist seitdem gerade einmal ein halbes Jahr älter. Aber wenn man schon bauchfrei (mit was drunter) anzieht und mit Handy (äh, meiner alten Handyhülle) posiert, dann nähert man sich eben dem fast schon jugendlich Sein auch, oder?




Schnitt: Ottobre 4/2011, Nr. 30, stark verändert
Stoff: Jersey
Verlinkt bei: Create in Austria, Kiddikram, Meitlisachen

Kommentare:

  1. Ja, das Shirt sieht richtig cool aus. Und manchmal ändern die Kleinen ihren Geschmack täglich. Insofern ist ein halbes Jahr eine Ewigkeit. Schön, dass sie geau weiß, was sie möchte - und eine Mama hat, die ihre Ideen so gekonnt umsetzten kann.
    Lg, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Na so geht bauchfrei immer! Das schaut wirklich super aus!!!

    AntwortenLöschen

Danke für's Lesen, danke für's Kommentieren :-)